View job here

Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ) ist eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet des Wachstums und der Züchtung von kristallinen Festkörpern. Diese spielen u.a. in der Photovoltaik, der Mikro-, Opto- und Leistungselektronik, der Sensorik, Optik und Lasertechnik eine grundlegende Rolle. Die Forschungsthemen reichen dabei von der Grundlagenforschung bis hin zu industriell einsetzbaren Züchtungsverfahren. Das IKZ wird rechtlich vertreten durch den Forschungsverbund Berlin e.V.

Wir suchen ab sofort in der Arbeitsgruppe Oxide & Fluoride eine/einen

  

Technische/n Mitarbeiter/in. 

 

Die Arbeitsaufgabe besteht in der Durchführung technisch/wissenschaftlicher Laborversuche, der Züchtung von fluoridischen Einkristallen auf hochmodernen Schmelzzüchtungsanlagen, Präparation kristalliner Proben, Material- und Prozessvorbereitung, Nachbereitung/Dokumentation und weiterer Laborarbeiten.

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung beispielsweise als Laborant/in oder technische/r Assistent/in in einem der verwandten Gebiete. Experimentelles Geschick, selbstständiges zielorientiertes Arbeiten und die Bereitschaft zur Team­arbeit werden vorausgesetzt. Eine einschlägige Berufserfahrung sowie gute Kenntnisse in der englischen Sprache sind von Vorteil.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Steffen Ganschow (steffen.ganschow@ikz-berlin.de) gern zur Verfügung.

Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet. Die Stelle wird nach dem öffentlichen Tarifrecht TVöD vergütet. Der Forschungsverbund Berlin e. V. strebt die Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich direkt über den untenstehenden Button „Online Bewerben“ mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, allen relevanten Zeugnissen bis zum 08.10.2018. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!