View job here

Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ) ist eine führende Forschungseinrichtung auf dem
Gebiet von Wissenschaft & Technik, sowie Service & Transfer kristalliner Materialien. Unser Ziel ist es, durch moderne elektronische und photonische Technologien Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen (z.B. Kommunikation, künstliche Intelligenz, Klimaschutz, Gesundheit etc.) zu ermöglichen. Die Arbeiten decken das gesamte Spektrum, von der Grundlagenforschung über die angewandte Forschung, bis hin zur vorindustriellen Entwicklung ab und werden in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern aus Universität, Akademie und Industrie
durchgeführt. Das Institut ist Teil des Forschungsverbundes Berlin (https://www.fv-berlin.de) und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft www.leibniz-gemeinschaft.de. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Instituts: www.ikz-berlin.de.

Wir suchen zum 01.10.2020 eine/einen

  

Entwicklungsingenieur/in (w/m/d) Induktive Erwärmung 

 

Aufgabengebiet:

  • Entwicklung und Anwendung von induktiven Erwärmungskonzepten in der Kristallzüchtung
  • Inbetriebnahme, Wartung und Anpassung von Mittel- und Hochfrequenzgeneratoren in Röhrentechnologie
  • Entwicklung, Inbetriebnahme und Reparatur elektrischer und elektronischer Baugruppen
  • Auswahl und Anwendung elektrischer Messtechnik
  • Beratung von Wissenschaftlern bei der Entwicklung von Kristallzüchtungsanlagen

 Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik, Physik oder vergleichbarer Studiengang
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der induktiven Erwärmung (u.a. von Schmelzen), der thermischen Prozesstechnik und der Leistungselektronik
  • Erfahrungen in der Messung von hochfrequenten Spannungen und Strömen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Wünschenswert Kenntnisse in Regelungstechnik und Anlagensteuerung (SPS)
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität, Eigenmotivation und Teamfähigkeit
  • Gesundheitliche Eignung für den Umgang mit Hochfrequenztechnik

 Das können Sie von uns erwarten:

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit im Umfeld des wissenschaftlichen Gerätebaus
  • bestens ausgebildete Kollegen, die sich darauf freuen, Sie einzuarbeiten und mit Ihnen Projekte zu realisieren
  • flexible Arbeitszeiten, Angebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • individuelle Möglichkeiten für interne und externe Weiterbildung
  • selbstständige Arbeit in einem kleinen Team, kurze Entscheidungs- und Kommunikationswege

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Jendritzki (uwe.jendritzki@ikz-berlin.de) gern zur Verfügung.

Diese Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet, eine Entfristung ist möglich. Die Vergütung erfolgt nach dem öffentlichen Tarifrecht (TVöD-Bund). Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung strebt die Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich direkt über den untenstehenden Button „Online Bewerben“ mit Ihrem Motivationsschreiben, Lebenslauf und allen relevanten Zeugnissen bis zum 31.05.2020.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!