View job here

Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ) ist eine führende Forschungseinrichtung auf dem
Gebiet von Wissenschaft & Technik, sowie Service & Transfer kristalliner Materialien. Unser Ziel ist es, durch moderne elektronische und photonische Technologien Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen (z.B. Kommunikation, künstliche Intelligenz, Klimaschutz, Gesundheit etc.) zu ermöglichen. Die Arbeiten decken das gesamte Spektrum, von der Grundlagenforschung über die angewandte Forschung, bis hin zur vorindustriellen Entwicklung ab und werden in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern aus Universität, Akademie und Industrie durchgeführt. Das Institut ist Teil des Forschungsverbundes Berlin (https://www.fv-berlin.de/) und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft www.leibniz-gemeinschaft.de. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Instituts: www.ikz-berlin.de.

In der Sektion „Halbleiter“ suchen wir ab sofort eine/einen

Technische/n Mitarbeiter/in (m/w/d).

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich in einer Hightechbranche zu spezialisieren und zu aktueller Forschung in der Silizium-Kristallzüchtung beizutragen.

Das Arbeitsgebiet umfasst die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Züchtungsversuchen einschließlich der nasschemischen Reinigung des Siliziums und das Einrichten der Züchtungsanlage. Die Kristalle werden mittels des Floating-Zone Verfahrens gezüchtet. Die
Nachbereitung beinhaltet den Ausbau des kristallisierten Materials, die Reinigung der Anlage und die Aufbereitung der relevanten Versuchsdaten.

Voraussetzung

  • Bachelor in Verfahrenstechnik / Prozessingenieur- / Chemieingenieurwesen oder abgeschlossene Ausbildung als Labortechniker (chemisch-technischer / physikalisch-technischer Assistent oder vergleichbare Ausbildung)
  • idealerweise praktische Erfahrungen als Kristallzüchter/in
  • überdurchschnittliches technisches Verständnis sowie Erfahrung in der Bedienung komplexer Anlagen und in der Prozesssteuerung, vorzugsweise elektrothermischer Verfahren
  • Kenntnisse in Messtechnik und EDV, für die Überwachung, Analyse und Auswertung von Prozessdaten
  • Kenntnisse im Umgang mit Druckgasen und in Vakuumtechnik
  • Erfahrung im nasschemischen Ätzen (Tauchätzen)
  • Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil
  • eigenständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Robert Menzel (robert.menzel@ikz-berlin.de),
Tel.: 030 / 6392 3071, zur Verfügung.

Diese Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach dem öffentlichen Tarifrecht (TVöD-Bund). Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung strebt die Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei
gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich direkt über den untenstehenden Button „Online Bewerben“ mit Ihrem Motivationsschreiben, Lebenslauf und allen relevanten Zeugnissen bis zum 31.01.2021.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!